Einfach schön Eingerichtet

Glitzer fürs Bad: Die Griffe der Armaturenserie „CL.1" sind für mehr als nur zum Mischen der Lieblingstemperatur da. Licht bringt ihr farbiges Kristallglas zum Strahlen.

Foto: Dornbracht

Sommerliche Stimmung im Bad

Trends & Inspirationen

5. Juli 2019

Glitzerndes Glas, lockere Silhouetten, natürliche Materialien neu entdeckt und viele ebenso praktische wie schöne Details – die aktuellen Einrichtungs-Highlights sorgen für sommerliche Stimmung im Bad. Ergeht es Ihnen ähnlich? Wir jedenfalls möchten am liebsten gleich loslegen und unsere Wellnessoase schon wieder umplanen.

Meer Flair

So fängt der Tag gut an: Wer einmal in den Genuss einer bodenebenen Dusche mit fugenloser Fläche gekommen ist, der möchte ihn bzw. sie nicht mehr missen. Zum modernen Design gehört natürlich eine möglichst profillose Duschwand. Warum nicht mal in Farbe?! Das „AirCoulours“-Blau bringt „meer“ Flair und die Raumarchitektur noch besser zur Geltung – und sorgt obendrein dafür, dass niemand versehentlich gegen die Scheibe läuft. Erfrischend.

Sommerliche Stimmung
Foto: Duscholux
Glas im Griff

Von effektvoll bis elegant bis expressiv: Die Griffe der Armaturenserie „CL.1“ sind für mehr als nur zum Mischen der Lieblingstemperatur da, denn sie betonen den Waschplatz und setzen skulpturale Akzente. Trifft Licht auf das Swarovski® Kristall, reflektiert es das gegebene Farbspektrum je nach Blickpunkt und Beleuchtung. Auch klar oder in Gelbgrün-geriffelt erhältlich. Alle drei Versionen verströmen reinen Glamour – zu jeder Jahreszeit.

Foto: Dornbracht
Altbau-Stars

Wir lieben es leicht – auch bei der Badeinrichtung. Das macht „rc40“ so anziehend. Dank klarer Linien und dreigeteilter Front scheint der geräumige Waschtisch viel weniger kompakt, als er es in Wirklichkeit ist. Das gilt gleichermaßen fürs Doppelpack. Die Spiegelschränke u. a. zur Wandbeleuchtung tun ihr Übriges dazu, dass sich das feine Ensemble nach oben zur Decke streckt. Ebenfalls wissen die filigranen Regal- und Schminktischmöbel mit ihrer lockeren Aufteilung zu gefallen. Sie stammen aus dem gleichen Programm und geben einen perfekten Übergang bei offenen Wohnkonzepten ab. Also wie geschaffen für angesagte Altbauten.

Sommerliche Stimmung
Foto: burgbad
Für den Kompakt-Urlaub

Was für ein hübsches Plätzchen! „BetteSpace“ heißt eine neue Badewannen-Kollektion aus Titan-Stahl, die sich intelligent in kleine und mittelgroße Bäder einpasst. Mit Trapezform nutzt sie den vorhandenen Raum optimal aus und bietet obendrein viel Bade-Komfort. Je nach Vorhaben und Platzangebot kann zwischen drei Varianten gewählt werden: einer Raumsparwanne, einer Bade-Dusch-Kombination sowie einer Zwei-Sitzer-Wanne. In jedem Fall garantiert: reichlich Entspannung.

Sommerliche Stimmung
Foto: Bette
Kleine Neuauflage

Weil Raum in der urbanen Welt knapp ist: Kleine Ausstattungslösungen werden immer wichtiger! Da kommt „Piccolo Novo“ als Neuauflage des Klassikers Piccolo zur richtigen Zeit. Geradlinige Konsole und formschöne Aufsatzschale ergeben ein harmonisches Zusammenspiel. So lässt sich selbst im Wellness-Mini maximal Platz sparen. Die überarbeitete Lösung ist breiter, bietet mehr Ablagefläche und einen eleganten Designsiphon. Neben Weiß gibt es die Konsole auch in mattem, graublauem Nordic, Oyster (im Bild) sowie steinfarbigem Gravel. Egal, was Einzug findet: Die Schale aus 3 mm glasiertem Stahl bleibt immer weiß. Ideal für die sommerliche Stimmung im Bad.

Foto: Alape
Hickory für Möbel

Noch ein Update: Die Linie „Smyle“ präsentiert sich in diesem Sommer nach einem Facelifting optisch filigraner. Keramik und Möbel lassen sich individuell zu unterschiedlichen wandhängenden Formationen kombinieren. Vier natürliche Farben stehen dabei zur Wahl: Weiß hochglänzend, Lava matt und Sandgrau hochglänzend mit farblich abgestimmten edlen Glasablageflächen. Bei der vierten Oberfläche mit dem klangvollen Namen Hickory sind sie im Farbton Lava gehalten. Fazit: zeitlos-moderne Gestaltung mit viel Spielraum. Übrigens: Hickory ist ein nordamerikanischer Nussbaum. Sein Holz gilt als ebenso bruchfest wie elastisch und wurde früher gerne zu Golfschlägern verarbeitet. Weil der Baum allen Stürmen standhält und zudem der Trockenheit trotzt, könnte er in den Zeiten des Klimawandels zu einem Hoffnungsträger werden. Die Tauglichkeitsprüfung läuft bereits.

Foto: Geberit
Mit Kupfer veredeln

Minimalistische Einrichtungen lassen sich elegant upgraden – beispielsweise durch Akzente in der Farbe Kupfer. Allerdings muss man dazu nicht länger zusätzliche Stehrums wie Vasen oder Skulpturen anschaffen. Für die stilvolle Umsetzung stellt Badspezialist Viega vielmehr Duschrinnen, WC-Betätigungsplatten sowie Badewannengarnituren zur Verfügung. Neben Kupfer sind sie ebenfalls in Gold, Champagner, Anthrazit oder Edelstahl im Angebot. Gekonnt ist gekonnt.

Foto: Viega
Schickes Anhängsel

Dusch-Chic anno 2019 – das bedeutet Details, die nicht nur praktisch, sondern auch attraktiv können. In jedem Fall trifft das auf die Duschablage aus weiß pulverbeschichtetem Aluminium zu. Sie lässt sich ganz einfach an der Glasabtrennung anhängen und bietet mit einer Breite von 350 mm reichlich Platz für Pflegeprodukte. Zudem dienen zwei seitliche Aussparungen am Boden zum Einhängen von Duschutensilien. In grauschwarzer Oberfläche ebenfalls ein echter Hingucker. So schön kann der (Sommer-)Tag enden.

Foto: Keuco