Easy Bathroom
Planung Badezimmer 3 Schritte zum Easy Bathroom

Ein modernes Badezimmer steigert sowohl Wohngefühl als auch Wohnwert. Ist der Entschluss einmal gefasst, sind es nur noch drei Schritte bis zum neuen Bad.

Foto: burgbad

In 3 Schritten zum neuen Badezimmer

Beratung

5. Juli 2024

Eine Bad-Sanierung mit all ihren technischen und gestalterischen Aspekten gleicht einem Puzzle mit 1.000 Teilen. Nur ausgewiesene SHK-Profis schaffen es, sie in der Summe fehlerfrei zusammenzufügen. In drei Planungsschritten wird aus dem alten Bad ein Easy Bathroom. Schön neu und modern, mit ausreichend Bewegungsfreiheit und Komfort wünschen sich viele ihr Badezimmer. Doch wo soll man anfangen? Ein Plan muss her. Ganzheitliche Badplanung heißt, die Installation der Sanitärprodukte vor der Wand genauso mit einzubeziehen wie die Technik für Licht, Wasser und Abwasser hinter der Wand.

Da viele Bäder schon 20 bis 30 Jahre alt sind, bedeutet eine Sanierung meist nicht bloß ein Upgrade, sondern die Investition in eine richtige Wohlfühloase. So ermöglicht etwa eine Walk-in Dusche einen barrierefreien Zugang, ein Dusch-WC steigert den Komfort, stilvolle Armaturen prägen das Interior Design und ein neues Badmöbel-Ensemble schafft nicht nur Stauraum, sondern auch ein wohnliches Ambiente. Folgende drei Schritte sollten auf dem Weg zum neuen Bad beachtet werden …

1. Inspiration: Vorstellungen und Bedürfnisse ermitteln

Drei Schritte zum Easy Bathrióom: Schritt Eins - die Inspiration
Die Inspiration zum neuen Badezimmer hat viele Quellen: Neben Magazinen, Internetblogs, Instagram & Co. halten auch die Hersteller viele Ideen und Informationen bereit. Foto: Bette

Inspirationen gibt es in Magazinen und Tageszeitungen, bei Instagram & Co. zuhauf. Doch im ersten Schritt sollte es noch gar nicht um Produkte oder Looks gehen, sondern um die Bedürfnisse der Bad-Bewohner. Im Familienrat wird geklärt, wie sie berücksichtigt werden und der Alltag im neuen Bad besser funktionieren kann. Mit einer Vorstellung vom Wunsch-Bad und einer groben Skizze der Abmessungen des Bades in der Tasche geht es dann zum Badplanungs-Profi – am besten in einer Sanitärausstellung des Fachgroßhandels oder des Fachhandwerks.

2. Individuelle Planung: So sieht das neue Bad aus

Drei Schritte zum Easy Bathrióom: Schritt Zwei - die Planung
Ob großzügiges Hauptbad oder Gästebad, ob grundrissungünstiges Schlauchbad oder ein Badezimmer mit Dachschräge: Wenn der Grundriss steht, können technische Details, Boden & Wand, Licht und Sanitärprodukte leicht zusammen mit dem Badprofi geplant werden. Foto: VDS

Eins vorweg: Das Bad von der Stange gibt es nicht. Zu unterschiedlich sind die baulichen und räumlichen Gegebenheiten, zu verschieden die Geschmäcker und Bedürfnisse, zu breit das Angebot und die daraus resultierenden Möglichkeiten. Neben der technischen Planung gewinnt auch das Interior Design an Bedeutung in der Badplanung: Licht, Wand- und Bodenbeläge werden auf die neue Sanitärausstattung abgestimmt.  Zusammen mit einem Badprofi werden das Layout des neuen Bades und die Ausstattungsfeatures individuell festgelegt. Nach einer Prüfung vor Ort sollte es eine Zeichnung und ein Angebot geben.

3. Umsetzung: Am Ende steht der Genuss

Drei Schritte zum Easy Bathrióom: Schritt Drei - die Umsetzung
In wenigen Schritten entsteht dank modularer Bauweise ein ästhetisches Badezimmer. Foto: KEUCO

Vor diesem Schritt haben Bauherren am meisten Angst: Die Aussicht auf Staub, Lärm und Unordnung während der Sanierungsarbeiten schreckt viele von der Modernisierung des Bades ab. Doch wer aus dem alten Badezimmer modernisiert, kann die Innovationssprünge der letzten Jahre voll ausnutzen. Denn viele Sanitärprodukte sind in den letzten Jahren viel hygienischer, komfortabler, reinigungsfreundlicher, sparsamer und montagefreundlicher geworden. Zudem sind die SHK-Profis auf die Sanierungsarbeiten vorbereitet und gestalten die Umbauzeiten für die Bewohner so angenehm wie möglich. Oft lassen sich umfangreiche Wandarbeiten sogar durch das Verlegen neuer Leitungen in stabilen Vorwandinstallationen vermeiden. Schritt für Schritt wird so aus dem alten Badezimmer ein modernes Private Spa.